FRIENDS OF ONE WORLD SECONDARY SCHOOL e.V.

Der offizielle Unterstützerverein der One World Secondary School Kilimanjaro // eingetragen & gemeinnützig

Moderne Methoden - lokale Umsetzung. Für eine bessere Bildung in Tansania braucht es mehr als nur Schulgebäude: Denn es kommt darauf an, was in den Klassenzimmern passiert! Die One World Secondary School steht für all das: lokal, kompetent, interkulturell. Von Lehrern für Schüler - von Menschen für Menschen. 

"Friends of One World Secondary School Kilimanjaro e.V." ist als eingetragener, gemeinnütziger Verein die deutsche Vertretung der deutsch-tansanischen Schule aus dem Herzen Ostafrikas. Unterstütze die One World Secondary School Kilimanjaro! Werde Mitglied! Für Fragen, Anregungen und Informationen steht dir das ganze Friends of OWSK-Team gerne zur Verfügung!


Die Schule.

Der Verein.


AKTUELLES

Mi

09

Jan

2019

Jahresbericht 2018: "Neue Vorstände & 15.000 EUR Spenden"

Schulleiterpaar Köhler und Friends-Vorstand bei einem Arbeitstreffen in München
Arbeitstreffen von Schulleiterpaar Köhler und Friends-Vorstand: Simon Jarvers, Leila Almeida Forgas, Swantje & Karl-Heinz Köhler, Louis Jarvers, Lotte Schlör (v.l.n.r.)

Die OWSK hat, unterstützt durch rund 15.000 EUR Spenden der Friends of OWSK e.V., im Jahr 2018 große Schritte nach vorne gemacht: Sie hat neue Klassenzimmer und Schlafsäle gebaut, um der bisher stetig wachsenden Schüler:innen-Zahl zu begegnen. Anfang 2018 kam die Form VI (vergleichbar mit der deutschen 12. Jahrgangsstufe) hinzu, welche im tansanischen Schulsystem die letzte Jahrgangsstufe darstellt. Mit nun ca. 150 Schülerinnen und Schüler ist die OWSK so groß wie nie zuvor. Besonders die für die Form VI benötigten neuen Schulgebäude stellte die Schule und damit auch uns als Unterstützerverein im Jahr 2018 vor eine große Herausforderung. Deshalb freut es uns umso mehr, dass wir erneut 15.000 EUR an die Schule weiterleiten konnten. Die Spenden kamen durch private Veranstaltungen, großzügige Spenden von Einzelpersonen und die Unterstützung der Partnerschulen der OWSK zusammen. Auch dieses Jahr gebührt ein besonderer Dank Verena Laufs, die als Ultraläuferin unermüdlich für die OWSK geworben hat. Vor allem ihre Internetpräsenz auf Instagram hat zu einer großen Reichweite und tollen Spenden für die Friends gesorgt.

 

Mit dem Schulleiter Dr. Köhler steht der Vorstand weiterhin in engem Kontakt und regelmäßig wird sich über den Fortschritt und die geplante Entwicklung der Schule ausgetauscht. Dr. Köhler bedankte sich herzlich für die zahlreichen Spenden und berichtete stolz von dem neuen schuleigenen Laden der OWSK, in welchem Stifte, Hefte, kleinere frische Gerichte sowie Süßigkeiten angeboten werden. Neben einer weiteren Einnahmequelle zur Finanzierung der Schule, sammeln die Schülerinnen und Schüler bei der selbstständigen Verwaltung des Ladens auch wertvolle Praxiserfahrung. Erfreut konnte Dr. Köhler auch berichten, dass die deutsch-tansanische Modellschule vom Goethe-Institut Tansania als PASCH-Schule auszeichnet und in ihr Netzwerk aufgenommen worden ist.

 

Für die Friends in Deutschland geht ein Jahr zu Ende, das von viel Verwaltung und Organisation geprägt war. Nach planmäßiger Prüfung (alle drei Jahre für Vereine) wurde zu Beginn des Jahres unsere Gemeinnützigkeit verlängert, Florence Schimmel und Vincent Koch sind zum Ende 2017 bzw. Anfang 2018 als Vorstände der Friends zurückgetreten und wir freuen uns nun die beiden ehemaligen Volontäre der OWSK Leila Almeida Forgas und Simon Jarvers im Vorstandsteam zu begrüßen. Neben des Vorstandswechsels hat sich auch der Verwaltungssitz geändert. Er liegt nun in der Kohlrauschstraße 2, 80805 München.

 

Der Vorstand blickt freudig ins kommende Jahr und ist gespannt auf die weitere Entwicklung der One World Secondary School Kilimanjaro in Tansania.

mehr lesen

Di

13

Nov

2018

Projekt Entrepreneurship Education

Gerade in afrikanischen Ländern, in denen die Arbeitslosigkeit von jungen Menschen sehr hoch ist, sollte Entrepreneurship Education in allen Schulen angeboten werden, damit Menschen sich selbst eine wirtschaftliche Existenzgrundlage schaffen können.

Deshalb wurde an der OWSK das Projekt „Entrepreneurship Education“ ins Leben gerufen mit dem Motto „Don’t wait to get hired, hire yourself“.

Die Verbindung von Theorie und Praxis ist kennzeichnend für Entrepreneurship Education. So informieren sich die Schüler*innen z.B. über die Theorie der Marktforschung und wenden das Wissen praktisch an. Unsere Planung sieht vier Stufen der Entwicklung des Projektes vor:

 

  1. Planung, Organisierung, Betreiben, Abrechnung und Evaluation eines Ladens, der von Plätzchen, Süßigkeiten und Getränken über Schreibwaren bis zu
    T-Shirts, Sportkleidung und Schuhen am Bedarf der Schüler*innen ausgerichtet ist.
  2. Einbeziehung von frischen Gerichten (z.B. Chapati) und selbst hergestellten Backwaren (z.B. Kokoto – eine Art Knuspergebäck) in das Angebot des Schulladens.
  3. Erweiterung des Laden-Angebots in Richtung Dienstleistungen, z.B. Reinigung von Hemden mit Hilfe einer kleinen Waschmaschine.
  4. Einbeziehung landwirtschaftlicher Produktion, z.B. Haltung von Hühnern sowie Kühen und Verkauf von Eiern, Fleisch und Milch.

 

Mittlerweile wurde Stufe 2 erreicht. Schülern*innen verwalten den Schulladen selbst und arbeiten in ihm eigenständig. Die Projektleitung hat unser ehemaliger Schüler und Volontär Manuel Selele inne.

Friends of One World

Secondary School Kilimanjaro e.V.

Kohlrauschstr. 2 // 80805 München

mail@f-owsk.com