Projekt Entrepreneurship Education

Gerade in afrikanischen Ländern, in denen die Arbeitslosigkeit von jungen Menschen sehr hoch ist, sollte Entrepreneurship Education in allen Schulen angeboten werden, damit Menschen sich selbst eine wirtschaftliche Existenzgrundlage schaffen können.

Deshalb wurde an der OWSK das Projekt „Entrepreneurship Education“ ins Leben gerufen mit dem Motto „Don’t wait to get hired, hire yourself“.

Die Verbindung von Theorie und Praxis ist kennzeichnend für Entrepreneurship Education. So informieren sich die Schüler*innen z.B. über die Theorie der Marktforschung und wenden das Wissen praktisch an. Unsere Planung sieht vier Stufen der Entwicklung des Projektes vor:

 

  1. Planung, Organisierung, Betreiben, Abrechnung und Evaluation eines Ladens, der von Plätzchen, Süßigkeiten und Getränken über Schreibwaren bis zu
    T-Shirts, Sportkleidung und Schuhen am Bedarf der Schüler*innen ausgerichtet ist.
  2. Einbeziehung von frischen Gerichten (z.B. Chapati) und selbst hergestellten Backwaren (z.B. Kokoto – eine Art Knuspergebäck) in das Angebot des Schulladens.
  3. Erweiterung des Laden-Angebots in Richtung Dienstleistungen, z.B. Reinigung von Hemden mit Hilfe einer kleinen Waschmaschine.
  4. Einbeziehung landwirtschaftlicher Produktion, z.B. Haltung von Hühnern sowie Kühen und Verkauf von Eiern, Fleisch und Milch.

 

Mittlerweile wurde Stufe 2 erreicht. Schülern*innen verwalten den Schulladen selbst und arbeiten in ihm eigenständig. Die Projektleitung hat unser ehemaliger Schüler und Volontär Manuel Selele inne.

 Friends of One World

 Secondary School Kilimanjaro e.V.

 Schlachthofstraße 16 // 58455 Witten //

mail@f-owsk.com